Naturkatastrophe und die Auswirkungen auf die IT

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein
  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag zuletzt geändert am:9. November 2023
  • Lesedauer:2 min Lesezeit
  • Beitrags-Kommentare:3 Kommentare

Bekanntlich schlimm ist jede Katastrophe für das betroffenen Gebiet. Selbst in Österreich gab es und wird es wohl immer wieder Überschwemmungen geben. Selbst mein Ort stand vor einigen Jahren unter Wasser. Damit kann man sehr gut nachvollziehen was aktuell betroffene in Thailand durchmachen. Etwas kritischer ist hierbei wohl sicher die Zeitdauer der Krise. In den Medien ist das Thema sehr wohl vertreten und somit gibt es genügend Quellen im Internet…

…da ist man schon froh, dass man weit, weit weg wohnt und keine Auswirkungen mitbekommt.

 

Jedoch weniger bekannt ist die Tatsache dass in Thailand eine Hochburg für die Produktion von Festplatten beheimatet ist. Betroffen sind mehr oder weniger alle Hersteller. Besonders schlimm hat es den Hersteller Western Digital getroffen. Diese an sich sehr guten Festplatten sind nun teurer und schwerer zu bekommen. Ich staunte nicht schlecht als ich in Amazon folgendes zu lesen bekam:

amazon_western-digital_preissteigerung

Bei dieser Festplatte handelt sich um ein Businessprodukt. Daher schon von Haus aus ein höherer Preis. Aber eine Preissteigerung von 153% ist nicht schlecht. Die zugehörende Lieferzeit beträgt bis zu 5 Wochen…

…jedenfalls damit merkt man auch bei uns direkte Auswirkung dieser Katastrophe.

Andyt

Ich bin Blogger, Sporttaucher, Roadster-Fahrer und interessiere mich für Technik. Übrigens, folge mir auf verschiedenen sozialen Netzwerken (siehe Untermenü in der Fußzeile) oder abonniere meinen Blog via RSS-Feed oder telegram Channel (beides oben beim Hauptmenü).

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Andyt

    Jetzt war ich zu vorschnell und hab den gleichen Rechnerfehler gemacht wie du. Die 153% sind schon richtig. Der alte Preis ist 222,90 Euro und der neue ist 562,98 Euro. Die Differenz sind rund 340 Euro, was 153% sind. Die 562,98 sind 253%, aber da wären auch die 222,90 eingerechnet…

  2. Andyt

    Achja, stimmt. Komischer Tippfehler…
    Danke für den Hinweis.

  3. CEEA

    Ja, so schnell kann’s gehen.
    Die Preissteigerung beträgt aber 253% und nicht 153. 😉

Schreibe einen Kommentar