Jun 122015
 
  • Betrifft: Leistungsbibliothek
  • System: Microsoft Windows Server 2008, Windows Server 2008 R2, Windows Server 2012 und Windows Server 2012 R2
  • Problem: In der Ereignisanzeige kommen wiederholt Warnungen (Ereignis-ID 1008 oder 2003) betreffend der Leistungsbibliothek von verschiedenen Diensten.

Hintergrund

Die Leistungsindikatoren gibt es eigentlich schon seit Ewigkeiten und die meisten Administratoren werden den einen oder anderen mittel LeistungsĂŒberwachung zumindest fĂŒr einen bestimmten Zeitraum ausgelesen haben. Trotzdem gibt es zwei Ă€rgerliche Fehler, die zum Teil sehr hĂ€ufige Warnungen veranlassen.

Die erste Warnung habe ich vor allem bei den Leistungsindikatoren fĂŒr “BITS” und etwas weniger fĂŒr “.NETFramework” bemerkt.

Deutsch English
Quelle: Microsoft-Windows-Perflib Source: Microsoft-Windows-Perflib
Ereignis-ID: 1008 Event-ID: 1008
Die Open-Prozedur fĂŒr den Dienst „BITS“ in der DLL „C:\Windows\system32\bitsperf.dll“ war nicht erfolgreich. Die Leistungsdaten fĂŒr diesen Dienst sind nicht verfĂŒgbar. Die ersten vier Bytes (DWORD) des Datenbereichs enthalten den Fehlercode. The Open Procedure for service “BITS” in DLL “C:\Windows\system32\bitsperf.dll” failed. Performance data for this service will not be available. The first four bytes (DWORD) of the Data section contains the error code.

 

Die zweite Warnung habe ich im Zusammenhang mit Microsoft SQL Server bemerkt.

Deutsch English
Quelle: Microsoft-Windows-Perflib Source:
Ereignis-ID: 2003 Event-ID: 2003
Die Konfigurationsinformationen der Leistungsbibliothek “perf-MSSQL$SQLEXPRESS-sqlctr11.2.5058.0.dll” fĂŒr den Dienst “MSSQL$SQLEXPRESS” stimmen nicht mit den in der Registrierung gespeicherten vertrauenswĂŒrdigen Informationen ĂŒberein. Die Funktionen dieser Bibliothek werden nicht als vertrauenswĂŒrdig behandelt. The configuration information of the performance library “perf-MSSQL$SQLEXPRESS-sqlctr11.2.5058.0.dll” for the “MSSQL$SQLEXPRESS” service does not match the trusted performance library information stored in the registry. The functions in this library will not be treated as trusted.

 

Die Ursachen sind mir bei beiden nicht eindeutig klar. Man kann zwar viel im Internet finden, aber wirklich hilfreich ist nur ein Befehlszeilenprogramm gewesen: lodctr.

lodctr

Mit dem nachfolgenden Befehl kann man den Status aller Leistungsindikatordienste anzeigen lassen.

lodctr /Q

Nur den Status einen bestimmten Leistungsindikatordienst anzeigen lassen:

lodctr /Q:”Dienstname”

 

Behebung Ereignis-ID 1008

Bislang konnte ich nur eine Lösung finden, die auch Abhilfe gebracht hat. Dies wÀre mit dem Deaktivieren des jeweiligen Leistungsindikatordienstes.

lodctr /D:”Dienstname”

FĂŒr den Leistungsindikatordienst “BITS” wĂ€re dies wie folgend:

lodctr /D:”BITS”

 

Behebung Ereignis-ID 2003

Hier konnte ich zwei mögliche Lösungen finden. Die erste wĂ€re mit dem kurzzeitigen Deaktivieren des Leistungsindikatordienstes um die VertrauenswĂŒrdigkeit wiederherzustellen.

Damit Leistungsindikatordienst deaktivieren:

lodctr /D:”Dienstname”

Leistungsindikatordienst als vertrauenswĂŒrdig festlegen:

lodctr /T:”Dienstname”

Leistungsindikatordienst wieder aktivieren

lodctr /E:”Dienstname”

 

Bei dem Befehl zur Wiederherstellung der VertrauenswĂŒrdigkeit habe ich stellenweise eine Fehlermeldung bekommen. Es wird angemerkt, dass der Leistungsindikatordienst nicht gefunden werden kann. Sofern der eine Leistungsindikatordienst nicht direkt notwendig ist, so kann man diesen wie bei Ereignis-ID 1008 deaktiviert lassen.

  Eine Antwort zu “Perflib meldet Ereignis 1008 oder 2003”

 Antworten

(erforderlich)

(erforderlich)