Einschiffen auf der M/S Albatros Diesen Artikel drucken

Endlich am Hafen in Bremerhaven angekommen geht es ähnlich wie am Flughafen für die Anmeldung zuerst zum richtigen Schalter entsprechend des Decks.

ms_albatros_einschiffung_1

Das Ganze läuft sehr schnell ab, da es keine lange Schlangen gibt. Die Busse kommen zu unterschiedlichen Zeiten an und trotz 800 Passagiere teilt sich das gut auf. Das Großgepäck wird übrigens von Angestellten direkt vom Bus in die Kabine gebracht.

ms_albatros_einschiffung_2ms_albatros_einschiffung_3

Nach der Anmeldung geht es durch eine Sicherheitskontrolle und anschließend auf das Schiff zur Begrüßung durch den Kreuzfahrtdirektor. Danach wird man von den Bord-Mitarbeitern zur Kabine begleitet. Dort wird das wichtigste hergezeigt. Das Großgepäck kommt im Laufe der folgenden Stunden. Der erste Koffer war bei uns schon nach wenigen Minuten da. Der andere etwa eine halbe Stunde später. Also richtig schnell…

captain_begrueszung

Eine Besonderheit hatte die Buchung über Willkommen an Bord, denn wir wurden in einem speziellen Bereich mit einem Apparativ persönlich vom Kapitän Morten Hansen begrüßt – im Bild links daneben unsere Reiseleiterin Waltraud Hansen. Weitere kleinere (und größere) Vorteile werden in den nächsten Tagen noch ersichtlich sein…

rettungsboot

Natürlich gibt es gleich am ersten Tag eine verpflichtete Rettungsübung. Diese wird noch vor dem Auslaufen um 17:30 Uhr absolviert. Laut Gesetz hätte man zwar noch bis am nächsten Tag Zeit dafür, aber hier wird dies eben gleich vorweg abgehandelt. Schließlich soll jeder im Ernstfall Bescheid wissen. Für uns ist der Treffpunkt das Restaurant Möwe. Wir hätten, sofern es nach dem Treffpunkt notwendig wäre das Rettungsboot 7 zugewiesen. Das Schiff hat etwa doppelt so viele Rettungsboote als Passagiere und Mannschaft an Board vorhanden sind. Ebenso sind bei vollen Rettungsbooten genügend Nahrung und Trinkwasser für drei Tage vorhanden.

sonnenuntergang

Tja, irgendwann muss der erste Tag zu Ende gehen. Nach dem köstlichen Abendessen lockt die Karibik Bar mit feinen Cocktails und dem freien Blick nach vorne…

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. PetziPan

    war auch auf der Reise dabei muss sagen sehr schön gemacht der Beitrag Hut ab)))))

    1. Andyt

      Danke, das hört man gerne. Und was meinst Du zu den anderen?

  2. mona lise jepsen

    hei morten jeg er norsk ,men bor i danmark , og har sett alle dine turer på ,m´s albatrost .det har hvert kjempe gøy p følge deg hilsen mona ,lise ps., håper du har det godt nu

    1. Andyt

      Hello, is it possible to translate it to german?

Schreibe einen Kommentar